Anime-Serien von OGM/MKV mit Menü auf DVDs brennen

    • Anime-Serien von OGM/MKV mit Menü auf DVDs brennen

      in diesem beitrag hier steht ja gut beschrieben wie man einen ganzen film von OGM/MKV zu einer DVD umwandelt:
      Avi2DVD

      doch leider funktioniert das nicht mit mehreren dateien die man auf eine DVD haben moechte.
      doch mit ein paar schritten (die einfacher sind als sie aussehen) koennt ihr aus
      einer serie die ihr als MKV oder OGM videos habt video-dvds mit menue
      machen die sich dann auch auf jeden DVD-plaayer lesen lassen sollten.




      Ihr benoetigt dazu folgende programme:

      VirtualDubMod
      sourceforge.net/projects/virtualdubmod/

      Subtitle Workshop
      urusoft.net/download.php?lang=1&id=sw

      AVI2DVD
      free-codecs.com/Avi2Dvd_download.htm

      DVD Shrink
      soft32.com/Download/Free/DVD_Shrink/4-75587-1.html

      Nero 7
      nero.com (nur Demo)

      oder Clone DVD
      slysoft.com/de/clonedvd.html (nur Demo)

      eventuell auch Codecs:
      cccp-project.net/download.php






      das ganze laeuft im prinzip in folgenden 6 schritten ab:

      1. OGMs/MKVs zum konvertieren mit AVI2DVD vorbereiten (geht sehr schnell)

      2. OGMs/MKVs mit AVI2DVD in VOBs (also video-DVD-dateien) konvertieren
      (geht eigentlich sehr einfach, dauert nur etwas mit dem konvertieren...)
      das ganze macht ihr solange bis ihr etwa 4483 MB zusammen habt
      (mehr passt meines wissens nicht auf einen DVD-rohling)

      3. mit DVD Shrink die einzelnen episoden zu einer DVD zusammenstellen,
      ohne dabei die dateien noch ein weiteres mal zu komprimieren!
      (geht eigentlich recht schnell, da ja nur die dateien kopiert werden muessen)

      4. mit NeroVision aus der zusammenstellung von DVD Shrink eine DVD mit menue basteln.
      (dauert ebenfalls nicht sehr lange, da NeroVision die dateien ebenfalls nur kopiert;
      lediglich das meue wird encoded, das geht aber sehr schnell)

      5. das menue aus der zusammenstellung von NeroVision in die
      zusammenstellung von DVD Shrink kopieren,
      da NeroVision leider andere sprachen und untertitel entfernt.
      (kleinigkeit von ein paar sekunden...)

      6. die DVD-dateien mit z.B. Nero oder Clone DVD brennen und die ordner auf der festplatte loeschen.





      Schritt 1:
      Videos zum konvertieren vorbereiten

      dazu nehmt ihr das programm VirtualDubMod:
      ihr oeffnet euer MKV/OGM Video in VirtualDubMod und geht
      im Menue auf "Streams" und auf "Stream list".
      dann einen untertitelstream markieren, auf "Demux" klicken und abspeichern.
      ihr koennt ruhig bis zu drei untertitel extrahieren,
      AVI2DVD kann bis zu drei verschiedene auswaehlbare untertitel in das video einbauen.




      sind die untertitel im ASS/SSA-Format, muessen diese vorher erst als SRT abgespeichert werden:
      dazu benutzt ihr Subtitle Workshop.
      ihr oeffnet die untertitel in Subtitle Workshop und geht im menue auf "File" und auf "Save As..."
      jetzt ein doppelklick auf "SubRip" und abspeichern.




      ihr muesst jetzt nurnoch eventuelle sonderzeichen aus dem datei- und/oder pfadnamenenfernen,
      sonst werdet ihr nachher von AVI2DVD folgende fehlermeldung erhalten:






      Schritt 2:
      Videos konvertieren

      ihr oeffnet zunaechst AVI2DVD, stellt das programm mit einem klick auf die
      deutsche flagge ind deutsch um und laedt dann ueber den button "oeffne avi/ogm/mkv/wmv" eure OGM/MKV-datei.
      jetzt rechts noch die tonspuren auswaehlen (bis zu drei maximal) und
      angeben um welche sprache es sich handelt (diese zeigt der DVD Player nachher beim umschalten an).




      jetzt koennt ihr mit Schritt 2 in AVI2DVD weitermachen.
      als format sollte von anfang an DVD5 ausgewaehlt sein.
      ihr stellt nun die audio-bitrate ein. orientiert euch dabei einfach an der originalen bitrate.
      in meinem fall waren es konstante 128 kbps stereo. hab aber trotzdem mal auf 160 gestellt.
      was AVI2DVD mit 5.1 sorround ton macht weis ich leider nicht.
      kann sein das dieser in 2.0 stereo umgewandelt wird, kann sein das dieser sorround bleibt.
      sollte der ton sorround bleiben, stellt ihr die bitrate besser auf 384 oder 448 kbps ein.
      jetzt macht ihr den haken vor "ISO erstellen" weg und waehlt noch ein zielverzeichnis aus.
      das verzeichnis "Avi2dvd_temp" wird vom programm selbst automatisch erstellt.
      die kapitel stellt ihr am besten wie auf dem bild auf "Kapitel list: 0 sec" ein.
      dann habt ihr am ende naemlich keine kapitel (sind bei einzelnen episoden eh nicht noetig).
      ihr koennt natuerlich auch kapitel erzeugen, ich garantiere allerdings nicht
      dafuer das am ende bei allen episoden kapitel da sind.




      nun muesst ihr bei schritt 3 den encoder auswaehlen.
      ich nehme dabei immer QuEnc, da dieser sehr kompakte videos mit sehr guterbildqualitaet macht.
      leider dauert das encoden mit ihm nur etwas lange,
      fuer 25 minuten video bei 2 durchgaengen fast 2 stunden.
      dafuer waren die videos bei mir aber auch nach dem kodieren ohne
      qualitaetsverlust etwa bloß 430-490 MB groß (von ehemals 233 MB)!
      ihr koennt natuerlich auch einen anderen encoder nehmen, wie den zB sehr beliebten CCE,
      nur hatte ich einmal CCE 4 pass ausprobiert und musste feststellen das das
      video am ende nach ebenfalls etwa 2 stunden und gleicher bildqualitaet etwa 1 GB groß war XD
      wenn ihr gute buildqualitaet und ein kompaktes video haben wollt nehmt
      ihr halt am besten QuEnc und stellt den encoder am besten so ein wie auf dem bild:




      fehlt nurnoch schritt 4 bei AVI2DVD, die untertitel:
      ihr waehlt die entpackte/konvertierte SRT-datei aus und stellt das character-set auf UTF-8,
      sonst habt ihr am ende statt der umlaute wie "äöüß" irgendwelche komischen zeichen stehen XD
      die sprache entsprechend einstellen (meist ja deutsch und/oder englisch)
      und noch eine schriftart und die schriftgröße.
      stellt die schriftgröße mindestens auf 30, glaubt mir, sonst ist die echt zu klein zum lesen.
      die untertitel werden anchher übrigens weiß (schade eigentlich, gelb wäre sicher angenehmer zum lesen...)
      jetzt zum starten der konvertierung auf "Job hinzufuegen" und "Los !!!" druecken.
      wenn ihr wollt das das programm nachdem es fertig ist mit allem sich
      automatisch schließt einfach einen haken machen vor "Beende Avi2Dvd wenn fertig".




      warscheinlich wird diese meldung kommen:



      einfach auf proceed.fuer die eine folge werdet ihr hoechstens etwa 1 GB freien speicher brauchen.


      das ganze macht ihr jetzt solange bis ihr etwa 4483 MB zusammen habt
      (mehr passt meines wissens nicht auf einen DVD-rohling)




      Schritt 3:
      die Episoden zu einer DVD zusammenstellen

      ihr oeffnet DVD Shrink und geht oben auf "Eigene DVD".
      jetzt fuegt ihr alle konvertierten episoden nacheinander in die zusammenstellung ein.
      seit ihr damit fertig klickt ihr links in der zusammenstellung unter
      "DVD Struktur" "DVD" an (blau markiert) und waehlt dann rechts unter
      "Kompressionseinstellungen" im feld "Video" "keine komprimierung" aus
      (ihr habr ja bereits sehr kompakte MPEG-2 videos)




      jetzt oben im menue auf "Brennen".
      im naechsten fenster waehlt ihr als brennergeraet "Festplattenordner" und ein zielverzeichnis aus.
      dann auf "OK".



      jetzt warten bis DVD Shrink fertig ist (dauert ein wnig)




      Schritt 4:
      ein Menue basteln

      hierzu benoetigt ihr NeroVision. ihr oeffnet NeroVision.
      ihr geht auf "DVD erstellen" -> "DVD Video".
      jetzt fuegt ihr die gesammten VOB-dateien aus dem verzeichnis mit der
      zusammenstellung von DVD Shrink in NeroVision ein.
      sollte diese meldung kommen klickt ihr bitte auf "Nein":




      seit ihr damit fertig geht ihr auf "weiter".
      nun habt ihr die moeglichkeit ein menue zu basteln.
      lasst euch dafuer am besten genug zeit.
      ich hab mir folgendes fuer DVD1 und 2 von Cowboy Bebop zusammengebastelt:




      seit ihr fertig mit dem menue geht ihr wieder auf "weiter".
      hier koennt ihr euer menue jetzt ausprobieren.
      jetzt wieder auf "weiter". nun waehlt ihr oben rechts "In Festplattenordner brennen" aus.
      jetzt waehlt ihr wieder ein ziehlverzeichnis aus und geht auf "OK" und "Schreiben".
      jetzt wieder etwas warten. NeroVision sollte aber die videos nicht
      nocheinmal kodieren sondern wie zuvor DvD Shrink lediglich die dateien kopieren.
      nur das menue wird kodiert, das geht aber sehr schnell.




      Schritt 5:
      Menue einfuegen

      ihr wechselt in das verzeichnis in das ihr eben mit NeroVision die zusammenstellung abgespeichert habt
      (z.B. "C:\DVD\Nero-zusammenstellung").
      in diesem verzeichnis befinden sich jetzt unter anderem folgende 3 dateien:

      VIDEO_TS.BUP
      VIDEO_TS.IFO
      VIDEO_TS.VOB

      diese kopiert ihr nun in das verzeichnis mit der zusammenstellung von DVD Shrink
      (z.B. "C:\DVD\DVD-Shrink-zusammenstellung").
      ihr werdet gefragt ob die dateien ersetzt werden sollen und klickt auf "Ja".



      Schritt 6:
      Brennen

      jetzt nurnoch alles auf eine DVD brennen.
      ich nehme dazu immer Nero Burning ROM (nicht NeroVision).
      aber programme wie zB. Clone DVD gehen natuerlich auch.
      bei Nero im startfenster oben links auf "DVD" stellen und darunter auf "DVD-Video" klicken.
      jetzt auf "Neu". nun zieht ihr alle dateien aus dem verzeichnis mit der
      zusammenstellung von DVD Shrink links ins leere feld.
      jetzt koennt ihr mit dem brennen anfangen.
      fertig.

      sollte eure DVD einwandfrei funktionieren koennt ihr nun die ganzen
      erzeugten daten von eurer platte loeschen (also in dem fall das verzeichnis "C:\DVD\").



      have fun ^^


      PS: ist wirklich einfacher als es jetzt auf den ersten blick aussieht ;)
    • Echt nicht schlecht, das Tutorial!!!

      Super Arbeit!!!

      Nero 7 ist ne gute Loesung fuer normale Anwender und leicht zu bedienen!!!
      Es bietet dabei sehr viele gute Funktionen!!!

      Wenn man jedoch das absolute Non-Plus-Ultra in Sachen Menueerstellung haben moechte sind die Moeglichkeiten schon wieder zu begrenzt.

      Ich versuche zur Zeit mich mit Pinnacle Studio 10 und Adobe Premiere zurechtzufinden. Wenn man die beherrscht kann man absolut perfekte Menues erstellen und seiner Kreativitaet freien Lauf lassen.

      Ein Menue so genial wie bei der DVD von Sin City ist damit moeglich.
      Jedoch dauert es oft Monate bis Jahre, bis man Premiere perfekt beherrscht. Deshalb sollte man sich fragen, wie hoch man seine Ansprueche fuer eine selbst erstellte DVD stellt.

      Ich plane die komplizierten und umfangreichen Programme nur bei den Projekten anzuwenden, bei denen es sich auch wirklich lohnt sich so viel Muehe zu machen!!!

      Ansonsten gehe ich in etwa genau so vor, wie es das Tutorial hier beschreibt!!!

      Keine Gefahr ist dem Mut gewachsen.
    • vielen dank fuer das super feedback ^^
      ich weis das man mit Nero nicht alles hinbekommt, was das menue angeht.
      aber das menue dient mir auch nur zur einfacheren navigation.
      hatte oben noch die codecs ergaenzt, da bereits jemand probleme hatte die MKVs mit avi2dvd zu oeffnen.
      werd mich mal die tage daran machen DVD nr. 3 von Cowboy Bebop zu encoden.
      mal sehen was ich dann als hintergrundbild fuers menue nehme...

      ach ja, ich hatte diesen trick, das menue mit nero zu machen und dann in die andere
      zusammenstellung zu kopieren, einfach mal getestet.
      und das hatte dann sogar funktioniert XD
      ton und untertitel schalte ich aber auch bei originalen DVDs immer mit der fernbedienung um,
      so dass mir der eher schlichte und uebersehbare menue-aufbau reicht.


      edit:

      und hiernochmal zwei tipps von mir (hab sie aber oben glaubeich trotzdem schon erwaehnt.. egal):

      1. die untertitel koennen ruhig etwas groeßer sein.
      lieber zu groß als zu klein, ich kann die untertitel auf meiner ersten DVD
      naemlich schon fast nicht mehr lesen XD

      2. kapitel koennt ihr echt weglassen. hatte das erste mal kapitel hinzugefuegt.
      die waren nachher auf meinem DVD player bis auf in der letzten folge nicht mehr da.
    • Bei mir kommt beim kodieren immer diese Fehlermeldung kann mir jemand sagen woran das genau liegt und was ich dagegegn machen kann?



      Avisynth open failure:
      AVISource: couldn´t locate a decompressor for fourcc divx
      (E:\Programme\Filme\ElfenLied\Avi2dvd_temp\Avisynth_Script_File.avs, line 2)

      waere nett wenn mir da jemand helfen kann
    • Original von Icz3rOn3
      ihr könnt auch den TMPGEnc DVD Author v1.6 benutzen um eure menüs zu machen is sehr einfach zu bedienen und wandelt die dvd schnell um

      mal ne andere frage kann man bei avi2dvd auch mehre videos einbinden oder jeden teil einzeln machen


      du kannst mehrere "Jobs" in die Liste einfügen , diese führt er dann automatisch bis zum Ende durch , wenn du das meintest

      edit: achja TMPGEnc DVD Author v1.6 ünetstütz kein mkv und ogm ^^

      edit2: doch natrülich geht das , --> img50.imageshack.us/img50/2129/avi2dvd26zd.jpg

      musst halt für jeden Job nen andern Pfad auswählen .

      The post was edited 2 times, last by dark_alucard ().

    • Original von Icz3rOn3
      ja ich weiss das der nich mit unterstützt leider aber dafür is es schön einfach zuhandhaben

      wenn ich die zweite video file mit einbringen will sagt das das auf dem gleichen ausgang gespeichert würd, ich kann doch nich jede file ein andern ausgang geben

      du musst schon für jedes (mkv/ogm-)file nen eigenes ausgangsverzeichnis machen ;)
      wenn du sagen wir fünf videos auf einmal konvertieren möchtest, dann gib als
      ausgangspfad zB sowas an wie "C:\DVD\1" bis "C:\DVD\5".


      Original von Icz3rOn3
      ihr könnt auch den TMPGEnc DVD Author v1.6 benutzen um eure menüs zu machen is sehr einfach zu bedienen und wandelt die dvd schnell um

      kann man mit dem auch für die bereits konvertierten videos ein menü basteln?
      also ohne die videos noch ein weiteres mal zu konvertieren ;)
    • Original von djcj


      Original von Icz3rOn3
      ihr könnt auch den TMPGEnc DVD Author v1.6 benutzen um eure menüs zu machen is sehr einfach zu bedienen und wandelt die dvd schnell um

      kann man mit dem auch für die bereits konvertierten videos ein menü basteln?
      also ohne die videos noch ein weiteres mal zu konvertieren ;)


      ja kann man, du kannst dann nach dem einlesen der dvd alles neu beschneiden was kapitel angeht und hintergrund angeht ne bearbeiten
      aber wie gesagt TMPGEnc DVD Author v1.6 liesst nur,
      Video files(.mpg; .m2p; .mpv; .m1v; .m2v; .vbs)
      MPEG Video stream(.mpg; .m2p; .mpv; .m1v; .m2v; .vbs)

      deshalb arbeite ich gerne mit TMPGEnc Plus 2.5
      kaum verlust an bild von avi zu mpeg
      ein anime besteht meist aus 13 epis die auch gut und gerne drauf passen am ende kommst du nachher auf n schnitt von 5-6 gb was du dann shrink(en) 3.2 kannst und dort auch noch mal die beste performance raus holen kannst

      also wenn du willst kann ich dir alles schritt für schritt erklären wie du was zu machen hast wenn du willst kann ich dir auch bilder vom endergebnis machen
    • ich werd euch das mal so beschreiben wie ich das bei mir immer mache und gute qualli erziehle

      TMPGEnc

      die schnellbedien oberfläche schliessen
      -Load -- einstellung DVD Pal
      -bei video gewünschte avi ein bringen (kein MKV oder OGM )
      -output file name.....wo es gespeichert werden soll
      -starten

      TMPGEnc DVD Author v1.6

      TMPGEnc DVD Author öffnen
      -Create new project
      -Add file öffnen wenn (.mpg; .m2p; .mpv; .m1v; .m2v; .vbs) oder
      -Add DVD video wenn dvd files vorhanden sind
      das höhste was ich immer mache sind 13 teile pro dvd

      -unter chapter cut edit schneide ich immer am ende des ersten teils, bis zum letzten teil am anfang vorspann und abspann raus, so das ich am ende des ganzen ein durchgängigen film besitze.

      Create menu -> Menu display settings -> General ---- Main menu and track menu---
      -Firstplay action: -- play all tracks
      -Action to take after ....: -- Display Track menu

      zu den Hintergrunbild fürs menu brauch ich ja nichts gross sagen oder

      -Output brauch ich nich viel sagen
      -wenn ihr über die 8.5 grenze seit habt ihr nachher bei DVDshrink ein bild verlust von 50%,immer zwischen 4.7 und 8.5 bleiben

      DVD shrink

      -Open files -- film von hdd dort einfügen
      -Backup! -- Quality Settings -
      - perform deep analysis.... häckchen rein
      -compress video with high.. häckchen rein darunter maximum sharpness
      diese einstellungen sind jedoch erst machbar wenn dvd grösser als 4.7 GB is

      ich hoffe ich konnte euch erstmal soweit damit helfen
    • Nicht schlecht der Weg, so ähnlich mache ich das auch ;)
      Allerdings geht das nur mit einer Tonspur und ohne Untertitel ;)
      Die Leute hier auf dem Board wollen aber mehere Sprachen und Untertitel haben!

      Aber wieso benutzt du nach dem DVD-Author noch Shrink!?
      Das macht für mich irgendwie keinen Sinn!

      Einfach die Avi´s mkv´s oder ogm`s ( per Avisynth,) in Tmpeg laden und als DVD abspeichern dabei darauf achten das alle Folgen ( vielleicht vorher ausrechnen) auf 1 oder 2 DVD´s passen.

      Danach DVD-Author oder Nero Vision

      Und das Ergebniss mit Nero etc. auf DVD brennen.

      Fertig!
    • Original von ExoDu$
      Nicht schlecht der Weg, so ähnlich mache ich das auch ;)
      Allerdings geht das nur mit einer Tonspur und ohne Untertitel ;)
      Die Leute hier auf dem Board wollen aber mehere Sprachen und Untertitel haben!

      Aber wieso benutzt du nach dem DVD-Author noch Shrink!?
      Das macht für mich irgendwie keinen Sinn!

      Einfach die Avi´s mkv´s oder ogm`s ( per Avisynth,) in Tmpeg laden und als DVD abspeichern dabei darauf achten das alle Folgen ( vielleicht vorher ausrechnen) auf 1 oder 2 DVD´s passen.

      Danach DVD-Author oder Nero Vision

      Und das Ergebniss mit Nero etc. auf DVD brennen.

      Fertig!


      hab ich oben schon erklärt ne avi file beträgt immer so 200-250 mb nach TMPGEnc is sie dann dvd mpeg2 400 mb gross das ganze mal 13 epis 5.2 gb oder grösser
      und dann das ganze shrinken wenn mit DVD-author fertig

      erlich gesagt mag ich lieber avi files als die mkv oder ogm klar hat seine vor und nachteile aber über 4std. mit avi2dvd umwandeln is mir echt zu heftig